DPF e.V.
Deutsch-Philippinischer
Freundschaftsverein e.V.
Dortmund

 

 

Patenkinder

 

 

Seit Dezember 2005 hat der DPF die Patenschaft für zwei Kinder auf den Philippinen, genauer in Eastern Samar übernommen.

Für je 25 € monatlich unterstützen wir die Kinder Jaina Mae Glino und Isaias Jalasan.

Einige unserer Mitglieder werden sich fragen, warum wir keine angehörigen Kinder ausgesucht haben, sondern „fremde“ Kinder. Auch der Vorstand hat diese Überlegungen eingebracht. Aber: Einerseits haben wir keine Kriterien gefunden, eine gerechte Auswahl zu treffen. Zudem bestehen vereinsrechtliche Gründe, Spenden nur an Institutionen und nicht an Privatpersonen zu vergeben.

So sind wir auf die "Organisation PLAN
[mehr...]" gestoßen. Diese Organisation stellen wir unter Kinderhilfswerk Plan noch etwas genauer vor.
 

 

Nun aber zu unseren beiden Patenkindern:

 

 

JAINA MAE GLINO [mehr...]

geboren am 03.03.1997

Jaina Mae lebt in Eastern Samar, Balangkayan. Sie wohnt zusammen mit ihrem Onkel Santo, ihrer Tante Susan, dem Cousin John Francis und dem Onkel Amelito. Santo und Amelito sind Fischer, Susan ist Hausfrau.
Jaina Mae ist im 2. Schuljahr und möchte später einmal selbst Lehrerin werden. Ihre Schule erreicht sie in ungefähr 30 Minuten zu Fuß. Am liebsten mag sie Lesen, Sport und Tanzen. Ihre Tante sagt, sie sei eine gute Schülerin und arbeitet hart. Auch bei der Hausarbeit hilft sie täglich und kümmert sich um die Haustiere. Aber sie hat auch noch Zeit, mit ihren Freundinnen Lilibeth und Jelibeth zu spielen und zu tanzen.


 

 

ISAIAS JALASAN [mehr...]

geboren am 22.12.2002

Isaias lebt ebenfalls in Eastern Samar und zwar in Llorente. Da sich seine Eltern getrennt haben, wohnt er bei seinen Grosseltern Lourdes und Pio zusammen mit seiner älteren Schwester Katherin. Mit ihr und seinem Freund Beboy verbringt er die meiste Zeit des Tages, da er noch zu klein ist, um bei der Hausarbeit zu helfen. Seine Großmutter erzählt, dass er sein Spielzeug über alles liebt, aber noch nicht weiß, was er später einmal werden möchte. In den letzten Monaten konnte Isaias leider nicht sehr viel mit seinem Freund spielen, da er wegen einer fiebrigen Erkrankung zu Hause bleiben musste. Da er aber vom Krankencenter betreut wurde, geht es ihm mittlerweile wieder gut.


 

 

 


 

Jaina Mae und Isaias leben in vergleichsweise guten Verhältnissen, haben Freunde und Nachbarn, die sich zusammen mit den Familien um die beiden kümmern. Sie gehen zum Beispiel sehr gerne alle gemeinsam in ihrem jeweiligen Dorf zum Fernsehen im Gemeinschaftshaus und verleben dort die Abende zusammen.
Die Familien leben hauptsächlich von der Landwirtschaft. Trotz schon weiter fortgeschrittener Ausstattungen im Sanitärbereich und der Wasserversorgung gibt es in diesen Dörfern immer noch Mangel- und Fehlernährungen, die die Kinder anfällig für parasitäre Krankheiten machen.
Natürlich sind die Vorraussetzungen der Kinder, einen Beruf erlernen zu können und somit zur Unterstützung der Familie beizutragen nicht so gut, wie es für uns in Deutschland selbstverständlich ist.
Der DPF möchte mit den Patenschaften erreichen, den Kindern bessere Möglichkeiten für ihre Lebensgestaltung zu geben. Wir hoffen, dass wir diesem Ziel in ein paar Jahren ein Stückchen näher gekommen sind.
Wir werden beiden Kindern regelmäßig schreiben, um von uns zu erzählen und hoffen, von Zeit zu Zeit auch von ihnen etwas Neues zu erfahren.

Wir hoffen, dass unsere Mitglieder sich über unseren „Zuwachs“ freuen und werden natürlich auf unserer Homepage, in der Infopost und bei unseren Veranstaltungen alle Neuigkeiten weitergeben.
 

 

 
www.dpf-dortmund.de